Mittwoch, 30. Mai 2012

Fahrzeugbrand in einem Altstadtinnenhof

Am 30.05.2012 wurde die Freiw. Feuerwehr Tulln-Stadt um 21:33 Uhr zu einem Fahrzeugbrand in einer Garage in der Brüdergasse alarmiert.

In einem teilweise überbauten Innenhof ist aus bislang unbekannter Ursache eines von drei abgestellten Fahrzeugen in Brand geraten. Anrainer bemerkten den Brandgeruch und alarmierten über Notruf die Feuerwehr.

Beim Eintreffen der Tanklöschfahrzeuge stand der Motorraum eines BMW bereits in Vollbrand. Unter Verwendung von schwerem Atemschutz wurde der Brand zuerst mit zwei C-Hohlstrahlrohren unter Kontrolle gebracht und anschließend mit Hilfe eines Mittelschaumrohres das Fahrzeug mit Schaum geflutet. Ein Übergreifen des Brandes auf die anderen Fahrzeuge sowie auf das Wohn- und Geschäftshaus konnte verhindert werden.

Gleichzeitig wurden die darüber liegenden Wohnungen für die Dauer der Löscharbeiten durch die Exekutive evakuiert und die Personen in Sicherheit gebracht.

Abschließend wurde der Abstellplatz mit einem Hochleistungslüfter entraucht und der Löschschaum abgepumpt. Während die Polizei mit der Brandursachenermittlung begann, konnten die Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr um 23:34 Uhr wieder einrücken.
  
Eingesetzt waren:
Freiw. Feuerwehr Tulln-Stadt mit drei Tanklöschfahrzeugen, Versorgungsfzg. und 21 Mitgliedern
Rotes Kreuz Großweikersdorf mit einem Rettungstransportwagen
Polizei Tulln mit einem Fzg.

Weitere Informationen:
ORF-Onlinebericht v. 31.05.2012