Freitag, 08. Juni 2012

Unterstützung bei Unwettereinsatz in Wieselburg

Am 08.06.2012 zog in den frühen Abendstunden eine schwere Unwetterfront über Niederösterreich, wodurch es zu zahlreichen Feuerwehreinsätzen kam.

Die Bezirksalarmzentrale im Feuerwehrhaus Tulln wurde ab 20:00 Uhr mit ehrenamtlichen Disponenten besetzt um die Unwettereinsätze im Bezirk zu koordinieren.

Trotz sintflutartiger Niederschläge im Tullner Stadgebiet musste die Stadtfeuerwehr Tulln zu keiner örtlichen Hilfeleistung ausrücken.

Die Feuerwehren im Raum Wieselburg hingegen waren mit zahlreichen schweren Schäden durch Hagel konfrontiert. Von der Einsatzleitung wurde daher weiteres Material aus dem Katastrophenschutzlager des NÖ Landesfeuerwehrverbandes in Tulln angefordert.

Landesfeuerwehrkommandant Präs. Buchta gab um 20:25 Uhr den Einsatzauftag für die Stadtfeuerwehr Tulln die angeforderten 5.760 m² Gewebeplanen mit Befestigungsösen sowie 9.500 lfm Kunststoffseile (19 Rollen) ins Einsatzgebiet nach Wieselburg zu transportieren.

Das Wechselladefahrzeug der Stadtfeuerwehr Tulln konnte nach der Überstellung des Materials um 00:05 Uhr wieder einrücken.

Eingesetzt waren:
Freiw. Feuerwehr Tulln-Stadt mit Wechselladefahrzeug 1 mit Wechselladeaufbau-Versorgung und 3 Mitgliedern