Samstag, 30. Juni 2012

PKW prallt im Kreisverkehr gegen Straßenlaterne

Am 30.06.2012 wurde die Stadtfeuerwehr Tulln um 16:35 Uhr zu einer Fahrzeugbergung im Tullner Stadtgebiet alarmiert.
 
Eine 83-jährige Wienerin war mit ihrem Nissan Micra von der Wilhelmstraße kommend in Richtung Brückenstraße unterwegs, als sie aus bisher ungeklärter Ursache im Bereich des Kreisverkehres "Stadtparkkreuzung" die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor, gegen eine Straßenlaterne prallte und dort zum Stillstand kam. Die Lenkerin wurde mit dem Rettungstransportwagen ins Landesklinikum Donauregion Tulln gebracht.
 
Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde die beschädigte Laterne durch die Feuerwehr abgesichert, der beschädigte PKW auf das Abschleppfahrzeug verladen und mit diesem zur Tullner Fachwerkstätte gebracht. 

Anschließend konnte durch einen Mitarbeiter der Firma Schmidberger die Netzanspeisung der Straßenlaterne abgeklemmt und mit Hilfe der Drehleiter die Laterne sicher zurück auf den Boden gebracht werden. Danach konnte die Exekutive die Straße wieder für den Verkehr frei geben. 

Die Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr Tulln konnten um 17:31 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Eingesetzt waren:
Freiw. Feuerwehr Tulln-Stadt mit Kommandantenfzg., Tanklöschfzg. 1, Abschleppfzg., Drehleiter und 12 Mitgliedern 
Rotes Kreuz Tulln mit einem Rettungstransportwagen
Polizei Tulln mit einem Fzg.
Stadtgemeinde Tulln mit einem Fzg.
Schmidberger Elektroinstallations GesmbH mit einem Fzg.