Mittwoch, 21. November 2012

Brand der Brandmeldeanlage im EKZ Rosenarcade

Am 21.11.2012 wurde die Stadtfeuerwehr Tulln um 20:50 Uhr durch die automatische Brandmeldeanlage des Einkaufszentrums Rosenarcade alarmiert.

Bei einer Alarmierung durch eine automatische Brandmeldeanlage wird immer unmittelbar nach dem Eintreffen beim Einsatzobjekt das Feuerwehrbedienfeld aufgesucht, um die ausgelösten Melder oder Meldergruppen abzulesen und so eine Lokalisierung durchzuführen. Im Fall des EKZ Rosenarcade befindet sich das Bedienfeld unmittelbar neben der Brandmeldezentrale in einem kleinen Technikraum im Erdgeschoß.

Der Einsatzleiter staunte nicht schlecht, als er beim Öffnen der Tür des Technikraumes bereits den Brandherd gefunden hatte. Eine Spule der Steuerung der Unterbrechungsfreien-Stromversorgungs-Anlage, welche für die Versorgung der Brandmeldeanlage bei einem Stromausfall zuständig ist, überhitzte und war abgebrannt.

Die beschädigten elektr. Bauteile konnten, durch einen beim Brandalarm automatisch mitverständigten Haustechniker, entfernt und der Betrieb der Brandmeldeanlage, bis zur Behebung durch eine Fachfirma ohne Notstromversorgung, wieder hergestellt werden. 

Aufgrund der sensiblen und frühen Detektion durch die automatische Brandmeldeanlage konnte ein größerer Sachschaden verhindert werden. Die Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr Tulln waren um 21:19 Uhr wieder eingerückt.

Eingesetzt waren:
Freiw. Feuerwehr Tulln-Stadt mit Kommandantenfzg., Tanklöschfzg. 3 und 10 Mitgliedern