Montag, 10. April 2017

Brennende Biomülltonne in der Königstetter Straße

Am 10.04.2017 bemerkte ein aufmerksamer Passant einen brennenden Müllbehälter vor einem Wohnhaus in der Königstetter Straße und alarmierte um 00:57 Uhr die Feuerwehr.

Auf dem Weg zum Feuerwehrhaus hielt Verwalter Stefan Storek mit seinem Privatfahrzeug an und löschte die brennende BIO-Mülltonne mit einem Pulverhandfeuerlöscher, welchen er in seinem Auto immer mitführt.

Die Mannschaft des kurz darauf eintreffenden Tanklöschfahrzeuges führte die Nachlöscharbeiten und die abschließende Kontrolle mit einer Wärmebildkamera durch. Nach ersten Erhebungen dürfte heiße Asche und Kohle den Brand ausgelöst haben. Um 01:34 Uhr konnten die Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr Tulln wieder einrücken.

Eingesetzt waren:
Freiw. Feuerwehr Tulln-Stadt mit Tanklöschfzg. 3 und 7 Mitgliedern
Polizei Tulln mit einem Fahrzeug