Sonntag, 21. Mai 2017

Brandmeldeanlage erkennt überhitzten Ofen im Forschungszentrum

Am 21.05.2017 wurde die Stadtfeuerwehr um 15:04 Uhr zu einer Brandmeldeanlagen-Auslösung im Universitäts- und Forschungszentrum Tulln (UFT) alarmiert.

Die Brandmeldezentrale zeigte der ausgerückten Besatzung des ersten der beiden Tanklöschfahrzeuge an, das ein Rauchmelder den Alarm ausgelöst hatte. Bei der Kontrolle des betroffenen Raumes konnte ein offensichtlich überhitzter Trockenofen als Auslöser lokalisiert werden. Durch die Einsatzkräfte, welche mit schweren Atemschutz ausgerüstet waren, wurde der Ofen abgesteckt und ins Freie gebracht, wo dieser ausrauchen und abkühlen konnte. Eine Temperaturkontrolle erfolgte mittels Wärmebildkamera.

Nach dem Belüften der Räumlichkeiten wurde die Brandmeldeanlage zurückgesetzt und die Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr konnten um 16:17 Uhr wieder einrücken.

Eingesetzt waren:
Freiw. Feuerwehr Tulln-Stadt mit Tanklöschfzg. 1 und 3 und 10 Mitgliedern