Dienstag, 06. Juni 2017

Kleinwagen wird bei Zusammenstoß gegen Gartenmauer geschleudert

Am 06.06.2017 wurde die Stadtfeuerwehr Tulln um 16:49 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeschlossenen Person im Stadtzentrum alarmiert.

Im Kreuzungsbereich der Wildgasse mit der Konrad-von-Tulln Gasse ist es zum Zusammenstoß eines mit vier Personen besetzten BMW 318d Touring mit einem Volkswagen UP gekommen. Dabei wurde der Kleinwagen vom Kombi im Bereich der Fahrertür erfasst und gegen eine Gartenmauer geschleudert.

Der 48-Jährige Lenker des VW aus Asperhofen konnte sich entgegen der ersten Meldungen doch selbst unverletzt aus seinem schwer beschädigten Fahrzeug befreien. Der 19-Jährige Lenker des BMW aus Sieghartskirchen sowie die weitern Insassen blieben bei dem Unfall ebenfalls unverletzt.

Nach der Unfallaufnahme durch die Exekutive wurden beide Unfallfahrzeug durch die Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr mit Muskelkraft vom Gehsteig entfernt und zu den nächsten Parkflächen geschoben, wo die beschädigten Fahrzeuge durch gewerbliche Abschleppunternehmen abgeholt werden.

Nach dem Aufbringen von Ölbindemittel und einer groben Fahrbahn- und Gehsteigreinigung konnten die Feuerwehrkräfte um 17:25 Uhr wieder eingerückt. 

Eingesetzt waren:
Freiw. Feuerwehr Tulln-Stadt mit Vorausrüstfzg., Tanklöschfzg. 1, Wechselladefzg. 2 mit Wechselladeaufbau-Abschlepp und 14 Mitgliedern 
Rotes Kreuz Tulln mit Krankentransportwagen und Notarzteinsatzfahrzeug
Polizei Tulln mit einem Fzg.