Mittwoch, 20. September 2017

Schadstoffeinsatz nach Hydraulikölaustritt

Am 20.09.2017 wurde die Stadtfeuerwehr Tulln um 13:29 Uhr zu einem Schadstoffeinsatz in der Brückenstraße alarmiert.

Ein LKW verlor aufgrund eines gerissenen Hydraulikschlauchs rund 70 Liter Hydrauliköl, dass sich rasch Richtung Kreisverkehr Stadtparkkreuzung ausbreitete. Durch Regen und laufenden Verkehr wurde ein Teil des ausgelaufenen Hydrauliköls über den Kreisverkehr Donauweibchen bis über die Donaubrücke zum Kreisverkehr Nord fortgetragen. 

Von der alarmierten Stadtfeuerwehr wurden ca. 720 kg Ölbindemittel aufgebracht. Für die weitere Fahrbahnreinigung wurde aufgrund der großflächigen Verunreinigung nach Absprache mit der Tullner Straßenmeisterei eine Fachfirma beauftragt.

Die Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr Tulln konnten um 15:01 Uhr wieder einrücken.

Eingesetzt waren:
Freiw. Feuerwehr Tulln-Stadt mit Vorausrüstfahrzeug,Tanklöschfahrzeug 1, Gabelstapler und 6 Mitglieder
Stadtgemeinde Tulln
Polizei mit zwei Fahrzeugen
Fa. Gerda Hametner GmbH mit einem Fahrzeug