Montag, 25. September 2017

Umgestürztes Kranfahrzeug

Am 25.09.2017 wurde die Stadtfeuerwehr Tulln um 15:56 Uhr zur Unterstützung der Feuerwehr Staasdorf angefordert. Ein Kranfahrzeug kippte neben dem Kreisverkehr auf der L118 aus bisher ungeklärter Ursache in ein nahegelegens Feld. Da Ölflüssigkeit aus dem verunfallten Kranfahrzeug tropfte, setzten die Einsatzkräfte Öldbindemittel ein, um dessen Eintritt ins Erdreich zu vermeiden. Da das umgestürzte Kranfahrzeug keine Verkehrsbehinderung darstellte, konnte der Fahrzeughalter mit eigenen Bergemitteln für die Beseitigung des Wracks sorgen.

Die Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr Tulln konnten um 16:40 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Eingesetzt waren:
Freiw. Feuerwehr Tulln-Stadt mit Tanklöschfzg. 1, Wechselladefahrzeug 2 sowie Kranfahrzeug und 14 Mitgliedern
Freiw. Feuerwehr Staasdorf
Rotes Kreuz mit Rettungstransportwagen
Polizei Tulln