Mittwoch, 30. Januar 2013

Heiße Feuerwehrjugendübung

Im Rahmen einer Feuerwehrjugendübung wurde das Löschen von brennenden Flüssigkeiten praktisch beübt.

Löscht man Flüssigkeitsbrände mit Wasser kann es zu kleinen oder auch größeren Explosionen kommen und es können meterhohe Stichflammen entstehen.

Im gesichterten Umfeld konnten die Feuerwehrjugendmitglieder das Verhalten von brennenden Flüssigkeiten, beim falschen Löschen mit Wasser und anschließend durch Ersticken der Flammen mit Löschschaum, selbst ausprobieren.