Freitag, 22. März 2013

Sonnen-Apotheke Tulln unterstützt Zeckenschutzimpfung

v.l.n.r.: Feuerwehrkommandant Ernst Ambrozy, Mag.pharm. Brigitte Knoblich und Dr.med. Gerhard Feuchtinger bei der Übergabe des Impfstoffes in der Sonnen-Apotheke Tulln

Aufgrund der seit 1996 geänderten Anspruchsvoraussetzung für die kostenlose Teilnahme an der FSME-Schutzimpfungsaktion der AUVA organisiert die Stadtfeuerwehr Tulln seither für die aktiven Mitglieder die Impfstoffe um den Impfschutz weiterhin zu erhalten.

Das FSME-Virus ist über den gesamten europäisch-asiatischen Kontinent verbreitet. Das Risiko an einer FSME zu erkranken, ist in Österreich - in allen Bundesländern - besonders hoch. Jährlich werden neue Infektionsorte registriert, da sich das FSME-Virus ständig weiter verbreitet. Generell gilt, dass Jeder der sich in der freien Natur aufhält der Zeckengefahr ausgesetzt ist. Auch die ehrenamtlichen Feuerwehrmitglieder sind bei den Einsätzen der Stadtfeuerwehr nicht vor einem Zeckenbiss gefeit.

Während die Kosten für den Impfstoff in den letzten Jahren durch die Stadtgemeinde und/oder Feuerwehr getragen wurden erfolgte die Dienstleistung der Impfung selbst durch den Feuerwehrarzt Dr.med. Gerhard Feuchtinger in seiner Ordinationen kostenlos.

Um die Stadtfeuerwehr und ihre Mitglieder zu unterstützen, hat sich für die diesjährige Impfaktion die Sonnen-Apotheke Tulln - unter der Leitung von Mag.pharm. Brigitte Knoblich - bereit erklärt, den erforderlichen Impfstoff kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Feuerwehrkommandant Ernst Ambrozy ist sehr erfreut, dass durch diese Unterstützung und Kooperation der Schutz der Feuerwehrmitglieder erhalten und verbessert werden kann.

Weitere Informationen:
www.zecken.at