Mittwoch, 17. Juli 2013

Wiederkehrende Prüfung von Anschlag- und Lastaufnahmemitteln

Am 17.07.2013 fand am Feuerwehrareal eine wiederkehrende Prüfung von Anschlag- und Lastaufnahmemitteln durch den mobilen Prüfdienst der Fa. Pewag Austria GmbH statt.

Während die Krananlagen, Seilwinden, Ladeboardwände usw. jährlich einer Überprüfung durch einen Sachverständigen unterzogen werden sind die Kettengehänge (Anschlagmittel) neben der laufenden Sichtprüfung – je nach Häufigkeit der Verwendung – alle zwei bis fünf Jahre durch einen Prüfdienst zu begutachtet.

Dies wurde durch den mobilen Prüfdienst der Fa. Pewag im Feuerwehrhaus Tulln durchgeführt wobei insgesamt 29 Kettengehänge erfolgreich bis zum doppelten ihrer Nenntragfähigeit belastet wurden. Wie auch schon bei den letzten derartigen Prüfungsterminen nutzten auch andere Feuerwehren des Bezirkes – wie in diesem Jahr die Freiw. Feuerwehren Großweikersdorf und Judenau – diese Gelegenheit um ihre Anschlagmittel überprüfen zu lassen.

Weitere Informationen:
Pewag Austria