Dienstag, 17. September 2013

Ableben von EOBI Paul Pestenhofer

In der Nacht auf 17.09.2013 ist unser Kamerad, Ehrenoberbrandinspektor Paul Pestenhofer, im 69. Lebensjahr verstorben.

 

Der am am 23. Oktober 1944 in Eggenburg geborene Paul Pestenhofer erlernte den Beruf des Zuckerbäckers und war nach seiner Tätigkeit beim K.u.K. Hofzuckerbäcker Demel beim Österreichischen Bundesheer tätig, wo er per 1. Jänner 1995 als Vizeleutnant am Fliegerhorst Brumowski in den Ruhestand versetzt wurde.

Er trat am 28. Juli 1983 der Freiw. Feuerwehr Langenlebarn bei und wurde per 1. Oktober 1988 zur Freiw. Feuerwehr Tulln überstellt. Nach der Absolvierung zahlreicher Lehrgänge an der NÖ Landes-Feuerwehrschule wurde er 1990 zum Gehilfen des Leiters des Verwaltungsdienstes bestellt und am 11. Jänner 1991 zum Feuerwehrkommandant-Stellvertreter der Freiw. Feuerwehr Tulln-Stadt gewählt – diese Funktion übte er bis zu seiner Überstellung in den Reservestand im Jahre 1995 aus.

Er engagierte sich besonders in der Jugendarbeit wo er u.a. von 1983 bis 1985 Bewerter beim Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb war.

Anläßlich seines 50. Geburtstages wurde ihm in Würdigung seiner Verdienste um das Feuerwehrwesen in Tulln der Goldene Ehrenring der Feuerwehr Tulln verliehen. Neben dem Verdienstzeichen der 3. Klasse des NÖ Landesfeuerwehrverbandes und dem Ehrenzeichen für 25-jährige verdienstvolle Tätigkeit wurde ihm 2009 die Verdienstmedaille der Stadtgemeinde Tulln in Silber verliehen.
 
Unser besonderes Mitgefühl gilt seiner Familie. Die Mitglieder der Freiw. Feuerwehr Tulln werden Kamerad Paul Pestenhofer immer in ehrenvoller Erinnerung behalten.