Montag, 10. April 2017

Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen auf der alten Donaubrücke

Im Morgenverkehr ereignete sich am 10.04.2017 ein Auffahrunfall auf der Bundesstraße 19a im Bereich der Zufahrt zur alten Donaubrücke an dem drei PKW’s beteiligt waren. Um 07:32 Uhr forderte die Polizei die Stadtfeuerwehr zur Fahrzeugbergung an.

Die Lenkerin des letzten Fahrzeuges wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst ins Universitätsklinikum Tulln zur Kontrolle gebracht. Während zwei Fahrzeuge die Fahrt fortsetzen konnten, musste der beschädigte Peugeot auf das Abschleppfahrzeug der Stadtfeuerwehr verladen und zur Markenwerkstatt überstellt werden.

Für die Dauer der Bergearbeiten wurde die Donaubrücke durch die Polizei gesperrt und über die Rosenbrücke umgeleitet. Die Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr konnten um 08:29 Uhr wieder einrücken. 

Eingesetzt waren:
Freiw. Feuerwehr Tulln-Stadt mit Abschleppfzg., Wechselladefzg. 2 mit Wechselladeaufbau-Abschlepp und 6 Mitgliedern 
Rotes Kreuz Tulln mit einem Rettungstransportwagen
Polizei mit drei Fzg. 

ZAMG-Wetterwarnungen

Aktuelle Infos

05.02.18

Verkauf eines Tanklöschfahrzeuges TLFA-4000

Scania 113HK 4x4: zu verkaufen...