Samstag, 07. Oktober 2017

Heißer Innenangriff im Brandhaus der NÖ Landes-Feuerwehrschule

Am 07.10.2017 wurde vom Ausbildungsteam der Stadtfeuerwehr Tulln ein Atemschutztag mit heißem Innenangriffstraining im Brandhaus der NÖ Landes-Feuerwehrschule organisiert.

Der Tag begann mit der Auffrischung der Theorie und Gerätekunde im Feuerwehrhaus. Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es für die zwölf teilnehmenden Atemschutzgeräteträger zum Brandhaus im Übungsdorf. Dort wurden sie in Trupps zu jeweils drei Feuerwehrmitglieder eingeteilt und hatten nach einander den Auftrag das Löschen eines Zimmerbrandes im Innenangriff, sowie die Suche und Rettung einer vermissten Person unter schwerem Atemschutz auszuführen.

Mit einer Löschleitung musste jeder Trupp – welcher ab der Eingangstür auf sich alleine gestellt war - vom Erdgeschoß ins Gebäude über eine Wendeltreppe in das erste Obergeschoß vordringen. Dort weiter durch einen bereits verrauchten Wohnraum bis in das Schlafzimmer in welchem der Brand ausgebrochen war.

Dabei wurde das richtige Vorgehen, Orientierung und die Zusammenarbeit im Trupp trainiert. Als wären die Sichtbehinderung durch den Rauch und die Hitze im Brandraum nicht fordernd genug, wurde als zusätzlicher Effekt eine Rauchdurchzündung simuliert.

Eine Gesamtbesprechung mit allen Teilnehmern bildete den Abschluss.
Am Ende der Übungseinheiten waren alle Teilnehmer erschöpft und die Trainer zufrieden mit der gezeigten Leistung.

Eingesetzt waren:
Freiw. Feuerwehr Tulln-Stadt mit Tanklöschfahrzeug 1 und 2, Wechselladefzg. 1 mit Wechselladeaufbau-Atemschutz, Kommandantenfzg. und 12 Mitgliedern 

Weitere Informationen:
NÖ Landes-Feuerwehrschule - Nutzung Übungsdorf 

ZAMG-Wetterwarnungen

Aktuelle Infos

05.02.18

Verkauf eines Tanklöschfahrzeuges TLFA-4000

Scania 113HK 4x4: zu verkaufen...


08.12.17

Punschhaltestelle der Stadtfeuerwehr Tulln

08. - 10. Dezember 2017 jeweils ab 14:00 Uhr beim Feuerwehrhaus Tulln...