Geschichte der Jugend

1972

Am 23. August 1972 gab der Landesfeuerwehrrat über Antrag von Erwin Nowak, Bezirksfeuerwehrkommandant von Krems, grünes Licht für den organisierten Aufbau der Jugendarbeit in den freiwilligen Feuerwehren. Nowak wurde zum Sachbearbeiter für die Feuerwehrjugend bestellt.

1980

Unter dem Kommandanten HBI Gerhard Müller wurde im Jahr 1980 die Feuerwehrjugend der Freiwilligen Feuerwehr Tulln-Stadt gegründet.

Mit dieser Gründung wurde auch in Tulln ein Schritt gesetzt, der sich in den darauffolgenden Jahren als richtige und zukunftsweisende Entscheidung erweisen sollte.

Die Feuerwehrjugend ist in den letzten Jahren zu einer wichtigen Einrichtung geworden, um den Personalstand der Feuerwehr zu halten und dadurch die Sicherheit der Bevölkerung in Tulln und Umgebung gewährleisten zu können.

 

1983

Zu den landesweiten Veranstaltungen gehört das Landestreffen der NÖ Feuerwehrjugend, das jedes Jahr in der ersten Woche der Sommerferien stattfindet und bei dem über 4.000 Jugendliche jedes Jahr Österreichs größte Zeltstadt aufbauen und in den Leistungsbewerben ihr Können zeigen. Im Jahr 1973 fand das erste landesweite Lager in Gföhl statt – es gab damals 340 Lagerteilnehmer. Das NÖ Landestreffen 1983 fand am Tullner Messegelände statt zu dem 1492 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesland angereist waren.

Berich über die Teilnahme am Landestreffen 2009 in Echsenbach

 

2007

Aufgabe der Feuerwehrjugend ist es, junge Menschen für das Feuerwehrwesen zu begeistern und sie dadurch für den späteren Dienst als ehrenamtliche Feuerwehrmitglieder zu gewinnen.

Um wertvolle Jugendarbeit zu leisten wird in jeder Feuerwehr ein "Feuerwehrjugendführer" ernannt. Diese Aufgabe wurde in Tulln seit dem Bestehen der Jugendgruppe von Norbert Schmolek, Ing. Paul Riedler, danach 17 Jahre von Dr. Alfred Eisler übernommen.

Von 1998 bis 2007 wurde die Funktion des Feuerwehrjugendführers von Florian Pauser, Werner Hawlin, Alexander Vrtis, Eric Oedendorfer und Bernhard Kraus wahrgenommen.

Seit Juli 2007 ist Werner Rosenstingl Feuerwehrjugendführer in Tulln.

 

2008

Am 13.12.2008 fand im Feuerwehrhaus Tulln die gemeinsame Weihnachtsfeier der Feuerwehrjugendgruppen des Bezirkes Tulln statt.

Der Hausherr, Feuerwehrkommandant Horst Turban, konnte rund 200 Kinder und Jugendliche, deren Betreuer sowie Vertreter der drei Abschnittsfeuerwehrkommanden, des Bezirksfeuerwehrkommandos, Feuerwehrkurat Anton Schwinner und Bürgermeister KR Willi Stift begrüßen.

Nach den einführenden Worten des Feuerwehrkurraten zur Weihnachtszeit und einer durch ihn vorgetragenen Weihnachtsgeschichte begannen alle Jugendgruppen bereits vorbereiteten Christbäume mit Weihnachtsschmuck festlich zu dekorieren.
Die von den Feuerwehrjugendgruppen geschmückten Christbäume wurden nach der Feier mitgenommen um diese noch rechtzeitig vor Weihnachten bedürftigen Familien in deren Heimatgemeinden übergeben zu können.

Abschließend gab es für alle Feuerwehrjugendmitglieder Weihnachtsgeschenke.

FJ-Betreuer Werner Rosenstingl mit einem Teil der Mannschaft anlässlich des 30-jährigen Bestandsjubiläums

2010

Im Anschluß an die jährliche Florianimesse wurde am 2. Mai 2010 am Feuerwehrareal das 30-jährige Bestandsjubiläum der Feuerwehrjugendgruppe der Stadtfeuerwehr Tulln gefeiert. 

Nach den einleitenden Worten durch den Feuerwehrkommandanten Ernst Ambrozy übergab LFR Thallauer eine Dank- und Anerkennungsurkunde des NÖ Landesfeuerwehrverbandes zum 30-jährigen Bestandsjubiläum der Tullner Feuerwehrjugendgruppe.

Als kleines Geschenk zum Jubiläum sponserte Herr Werner Weingartshofer vom Feuerwehrausstatter Fire-Shop für die 12 Mitglieder der Feuerwehrjugendgruppe einschließlich des Feuerwehrjugendbetreuers blaue T-Shirts.