Zivildienst bei der Stadtfeuerwehr

Am 14.12.1993 erfolgte durch den Zivildienstrat des Bundesministeriums für Inneres aufgrund eines entsprechenden Antrages die Anerkennung der Feuerwehr Tulln-Stadt als Einsatzstelle für Zivildienstleistende worauf per 01.06.1994 der erste Zivildienstleistende zugewiesen wurde. Im Laufe der Zeit waren auch mehrere Zivildienstleistende gleichzeitig tätig wobei nach Erhöhung der seitens der Feuerwehr Tulln zu entrichtenden monatlichen Zivildienerumlage auf einen Zivildiener reduziert wurde.

In den – aktuell – neun Monaten Dienstzeit unterstützen die Zivildienstleistenden die beiden hauptberuflichen Mitarbeiter bei den im Feuerwehrhaus anfallenden täglichen Arbeiten bzw. bei der Systemerhaltung wie z.B. Hilfsdienste bei der Geräte-, Haus- und Fahrzeugwartung. Der nächste freie Zuweisungstermin ist August 2020.

Informationen für Interessenten unter tulln-stadt@feuerwehr.gv.at oder unter +43 664 / 233 6344.

Weitere Informationen:
Zivildienstserviceagentur der Republik Österreich
Direkt zum Platzangebot der Zivildienstagentur

Zuweisungstermin: August 2017

Am 2. August 2017 trat Christian Zahlbruckner seinen Zivildienst bei der Stadtfeuerwehr Tulln an.

Der in Tulln geborene und wohnhafte 18-jährige Zivildiener hat im Frühjahr 2017 das Bundesgymnasium Tulln mit der Matura erfolgreich abgeschlossen. Bereits seit 2006 spielt er Fußball beim FC Tulln und war als Stürmer erfolgreich in der Kampfmannschaft in der Saison 2016/17 im Einsatz. Neben dem Sport gilt sein Interesse der Luftfahrt, weswegen er nach dem Zivildienst eine Laufbahn als Pilot oder im Bereich der Flugsicherung als Ziel hat.

Zuvor wird er jedoch in den kommenden neun Monaten die hauptberuflichen Mitarbeiter bei den im Feuerwehrhaus anfallenden Arbeiten bzw. bei der Systemerhaltung – u.a. Hilfsdienste bei der Geräte-, Haus- und Fahrzeugwartung – unterstützen.