Sachbearbeiter Feuerwehrgeschichte

Zu der Hauptaufgabe der Feuerwehrarchivare zählt die zeitgeschichtliche Dokumentation welche in enger Kooperation mit dem Team Öffentlichkeitsarbeit erledigt wird.

Der Sachbearbeiter

EHBI Norbert Schmolek

1960 in Tulln geboren
Eintritt in die FF Tulln-Stadt: 1976
Sachbearbeiter seit: Jänner 1998 (bis 2010 "Feuerwehrarchivar")
berufliche Tätigkeit: Krankenpfleger im Universitätsklinikum Tulln
sonstige Tätigkeiten: Leiter Sachgebiet 4 (Versorgung) im Bezirksführungsstab; Kantineur der Stadtfeuerwehr; Sachbearbeiter Feuerwehrmedizinischer Dienst; Mitglied der Betriebsfeuerwehr Landesklinikum Tulln
frühere Tätigkeiten: Feuerwehrkommandant von 1988 bis 1996, Zugskommandant von März 1996 bis Jänner 2011

Beschreibung Sachgebiet Feuerwehrgeschichte

Zahlreiche Fotografien, Urkunden etc. wurden mittlerweile digitalisiert und in elektronischen Bildarchiven gespeichert. Altertümliche Ausrüstungsgegenstände wurden gereinigt und teilweise restauriert um in Glasvitrinen im zweiten Obergeschoß des Feuerwehrhauses zur Schau gestellt werden zu können.

Aber auch zur Vorbereitung von feierlichen Anlässen, Vorbereitung von Chroniken oder bei Brauchtumspflege ist die Unterstützung dieser Historiker unabdingbar.Im Jahr 2009 verrichteten knapp 200 Archivare bei den Niederösterreichischen Feuerwehren die wichtige Aufgabe, historisches Gut zu erhalten. Zu diesem Thema werden in der NÖ Landes-Feuerwehrschule auch folgende Module angeboten:

  • Grundlagen der Feuerwehrgeschichte
  • Spezielle Themen der Feuerwehrgeschichte
  • Archiv, Dokumentation und Rechtliches
  • Behandlung musealer Gegenstände

In der Stadtfeuerwehr Tulln übt diese Funktion ein Mitglied mit langjähriger Feuerwehr- und Kommandotätigkeit aus.