Sachbearbeiter Wasserdienst

Tulln liegt an der wichtigsten Wasserstraße Europas – der Donau. Aber wie auf jeder Straße gibt es auch hier Probleme die u.a. in die Zuständigkeit der Feuerwehr fallen. Für diese Aufgaben steht der Stadtfeuerwehr Tulln ein Feuerwehrrettungsboot und ein Arbeitsboot zur Verfügung. 

Der Sachbearbeiter

LM Christian Eggenhofer

1968 in Tulln geboren
Eintritt in die FF Tulln-Stadt: 1981
Sachbearbeiter seit: Mai 2011
berufliche Tätigkeit: Österr. Bundesbahn (ÖBB Traktion)
sonstige Tätigkeiten: -
frühere Tätigkeiten: Gruppenkommandant von März 1996 bis Jänner 2001; Zugskommandant von Jänner 2001 bis Jänner 2006

Feuerwehrschiffsführerausbilder

EOBM Karl Vogler

1964 in Pernegg geboren
Überstellung von der FF Pernegg: 1993
Feuerwehrschiffsführerausbilder seit: Mai 2011
berufliche Tätigkeit: ÖBB Infrastruktur Betrieb
sonstige Tätigkeiten: Mitglied der Flugdienst Basisgruppe Mitte
frühere Tätigkeiten: Fahrmeister von Jänner 2000 bis Jänner 2011

OFM Werner Durst

1969 in Klosterneuburg geboren
Eintritt in die FF Tulln-Stadt: 2005
Feuerwehrschiffsführerausbilder seit: Jänner 2014
berufliche Tätigkeit: Koch am Rehabilitationszentrum Weißer Hof der AUVA
sonstige Tätigkeiten: Mitglied der Betriebsfeuerwehr RZ Weißer Hof Klosterneuburg
frühere Tätigkeiten: Sachbearbeiter Wasserdienst von April 2007 bis Jänner 2011

Beschreibung Sachgebiet Wasserdienst

  

Im Einsatzfall kann seitens der Stadtfeuerwehr Tulln ein Feuerwehrrettungsboot auf der Donau und den umliegenden Binnengewässern eingesetzt werden. Im direkten Einsatzgebiet in der Donaustadt befinden sich zwei Schiffsanlegestellen und neben dem Gästehafen in Zentrumsnähe einer der größten Yachthäfen Österreichs.

Wenn Ölsperren errichtet, vermisste oder verunglückte Personen auf der Donau gesucht und gerettet, oder ausgelaufene Treibstoffe gebunden werden müssen ist dies u.a. die Aufgabe des Wasserdienstes.
Aber natürlich gehört auch die regelmäßige Pflege und Wartung des Wasserfahrzeuges zu den Aufgaben des Wasserdienstes.