Feuerwehrkurat

Der NÖ Landesfeuerwehrverband richtet im Einvernehmen mit der römisch-katholischen Kirche, Erdiözese Wien und Diözese St. Pölten, und der evangelischen Kirche, Evangelische Superintendenturen AB Niederösterreich und Wien im Bereich des NÖ Landesfeuerwehrverbandes die Feuerwehrseelsorge ein mit dem Zweck, die religiöse Betreuung der Feuerwehrmitglieder innerhalb der Feuerwehr sicherzustellen und die Verbindung zwischen der Feuerwehr und den Kirchen aufrechtzuerhalten.

Feuerwehrkuraten im Sinne der Dienstordnung sind Geistliche der römisch - katholischen oder evangelischen Kirche. In der römisch-katholischen Kirche gehören auch Diakone zum Personenkreis der Geistlichen. Feuerwehrkuraten müssen Mitglieder einer Freiwilligen Feuerwehr oder Betriebsfeuerwehr sein. Zu ihren Aufgaben gehören u. a. die Vorbereitung und Durchführung von Gottesdiensten, die religiöse und sittliche Motivierung der Feuerwehrmitglieder zum selbstlosen Dienst sowie deren psychologische Betreuung.

Die Feuerwehrkuraten werden dem Landesfeuerwehrkommmandanten vom Feuerwehrkommandanten im Dienstwege zur Ernennung vorgeschlagen. Der Landesfeuerwehrkommandant kann die Ernennung aussprechen, sobald das zuständige Ordinariat bzw. die zuständige Superintendentur den Geistlichen für die Seelsorge in der betreffenden Feuerwehr bestellt hat.

Feuerwehrkurat in der Stadtfeuerwehr

FKUR Pfr. Anton Schwinner

1948 in St. Valentin geboren
Eintritt in die FF Tulln-Stadt: 1982
Feuerwehrkurat seit: 1982
berufliche Tätigkeit: Pfarrer der Stadtpfarre Tulln St. Severin