Gebäudetechnik

Druckluftversorgung der Werkstätten und Fahrzeughallen

Im Aggregateraum im Keller ist ein Druckluftkompressor untergebracht. Der Kompressor versorgt das Feuerwehrhaus mit 15 bar Druckluft. Der Kessel hat ein Fassungsvermögen von 300 Litern. An diesen Druckleitungen sind unter anderem auch die Einsatzfahrzeuge mit Druckluftbremsen (LKWs) angeschlossen um einen Druckverlust der abgestellten Fahrzeuge auszugleichen. Damit ist sichergestellt, dass auch diese Fahrzeuge immer bereit für eine Ausfahrt sind. Weitere Ausgänge der Druckluftleitungen befinden sich in der KFZ-Werkstatt, Waschbox, beim Nachrichtendienst und in der Atemschutzwerkstatt.

Nach oben