Gebäudetechnik

Der Technikraum

Der mit einem doppelten Boden und einer Klimaanlage ausgeführte Technikraum beherbergt zwei 19"-Netzwerkschränke. Im linken Schrank sind die EDV-technischen Anlagen der Bezirksalarmzentrale Tulln sowie die Serverkonsole und die IT-USV für das 1.OG installiert. Der rechte Schrank enthält IT-Komponenten der Stadtfeuerwehr Tulln.

Sämtliche Zuleitungen zu den beiden Technikschränken wurden über den doppelten Boden ausgeführt. Auf Grund der geringen Größe des Technikraumes kommt es rasch zu einer Erhöhung der Temperatur bei Ausfall der Klimaanlage. Daher wurden die USV-Anlagen mit zwei Temperatursensoren und einem Brandmelder ausgestattet, um im Ernstfall die Mitarbeiter des Sachgebiets Informationstechnologie per SMS zu informieren und gefährdete Geräte abzuschalten.

Nach oben

Netzwerkschrank Stadtfeuerwehr

Der Netzwerkschrank Stadtfeuerwehr enthält neben den 4 Servern das zentrale Patchfeld der Übergabestelle (siehe dazu Strukturierte Verkabelung), die Telefonanlage sowie alle Router und Gateways des Netzwerkes (Netzwerktopologie).

Im Bild rechts sind die einzelnen Kompontenten bezeichnet:

  1. Hauptrouter (Verbindung zum Technikschrank im Keller), Gateways zu den Netzwerksegmenten Bezirksalarmzentrale und WLA-AS
  2. oben: Hauptswitch der DMZ (24 Port 10/100); unten: Hauptswitch Netzwerksegment Feuerwehr (24 Port 10/100)
  3. Telefonanlage aphona Midistar
  4. Zentrales Patchfeld der Übergabeleitungen (64 Verbindungen CAT6)
  5. 8-Port KVM Switch für die Serverkonsolen
  6. Server der Stadtfeuerwehr Tulln: oben: neo (Windows SBS 2008); mitte: trinity (Windows Server 2003); unten: obiwan (Ubuntu 6.06 LTS)
  7. Server-USV errepi OP1503R

Nach oben

Netzwerkschrank Bezirksalarmzentrale

Im Netzwerkschrank Bezirksalarmzentrale sind neben dem ELDIS III System die Sprachdokumentation der Synchronisationsserver sowie die Serverkonsole und die USV des 1. OG untergebracht.

Im Bild rechts sind die einzelnen Kompontenten bezeichnet:

  1. Hauptswitch des Netzwerksegmentes Bezirksalarmzentrale
  2. Server yoda (Windows XP) mit EldisSync-Dienst, EldisSyncSync-Dienst und dem Infoscreen
  3. Voxtronic Sprachdokumentation für Telefon, Funk, Notruf und Alarmierungssystem der Bezirksalarmzentrale
  4. Aktivkomponenten des ELDIS III Systems
  5. USV und ELDIS III System
  6. Serverkonsole über KVM-Switch im Netzwerkschrank Stadtfeuerwehr
  7. USV für die Büroräume im 1. OG - errepi OP2000

Nach oben

Technikschrank Keller

Im Keller des Feuerwehrhauses befindet sich ein kleiner Technikschrank in dem die eingehenden Daten- und Kommunikationsverbindungen auf hauseigene Datenleitungen umgesetzt werden.

Nach oben

Netzwerkschrank Geschichte

Mit Einführung der Strukturierten Verkabelung und des Windows Server 2003 wurde 2003 der erste Technikschrank in der Nachrichtenzentrale installiert.

Mehr zur Geschichte der IT der Stadtfeuerwehr gibt es unter Sachbearbeiter Informationstechnologie.

Nach oben